Italien ist voller Sehenswürdigkeiten aber Alberobello ist etwas ganz besonderes und erscheint wie aus einer anderen Welt. Obwohl sicher jeder schon einmal ein Bild der kleinen Rundhütten mit der Zipfelmütze gesehen hat, ist Alberobello nicht ganz so bekannt wie viele andere Städte Italiens.

Hotelpreise

Alberobello Trulli: Die Hütten mit der Zipfelmütze

Alberobello ist eine ca. 12.000 Einwohner zählende Stadt in Apulien. Im hügeligen Stadtzentrum befinden sich die sogenannten Trulli. Trulli sind kleine, weiße, aus Kalkstein gebaute Rundhäuser mit steilem, kegelartigem Dach. Auf dem Dach eines jeden Trulli befindet sich ein symbolischer Schlusstein, der Zippus oder auch eine Kugel. Die meisten Trulli sind wunderschön und verleihen Alberobello einen ganz besonderen Charme. Die Häuser gelten als UNESCO-Weltkulturerbe und sind auch im Umland von Alberobello zu finden. Jedes Jahr kommen staunende Touristen aus aller Welt um sich diese anziehen.

Trulli in Alberobello

Trulli in Alberobello

Die Geschichte der Trulli

Die ältesten Trulli in Alberobello sind über 300 Jahre alt und erinnern mit ihrer Form an griechische Kuppelbauten. Im gesamten Mittelmeerraum gibt es Bauten dieser Art, wie die Narughi auf Sardinien, Sizilien und auf den Balearen. Erzählungen zufolge entstanden die Trulli in der Gegend um Alberobello aus einer List heraus, um Steuern zu sparen. Der König von Neapel erließ nämlich eine Steuer, die jedes neu gebaute Dorf entrichten sollte. Der Graf von Acquaviva, aber bat seine Siedler, keinen Mörtel für den Bau der Behausungen aus Kalksteinplatten zu verwenden. Dadurch entstanden Häuser, die leicht abzureißen waren und eher behelfsmäßigen Bauten glichen. Vorteil:  Diese Bauten waren nicht steuerpflichtig!

Alberobello

Anfang des 18. Jahrhunderts hatte Alberobello gerade mal rund 3.500 Einwohner. Als die Einwohnerzahl anstieg oder ein Trulli für eine Familie zu klein wurde, baute man einfach noch ein, zwei oder drei Trulli nebenan. Steuerfrei selbstverstänfdlich! So entwickelte sich eine ganze Stadt aus Häusern mit Zipfelmützen. Etwa 1.000 dieser Bauten sind bis heute erhalten. Heute dienen die hübschen Trulli meist als Restaurants, Cafes oder Souvenirläden. Allerdings gibt es auch noch heute bewohnte Trullis, die man mit etwas Glück auch besichtigen kann.  Es ist auch möglich als Tourist in einem Trulli zu wohnen – ein ganz besonderes Erlebnis. In Alberobello ist sogar eine Kirche in Trullo-Bauweise zu bestaunen, die Chiesa di Sant’Antonio. Wer sich für das älteste Kalksteinhaus Alberobellos interessiert, sollte die Casa d’Amore besuchen. Das Haus wurde 1797 gebaut und beherbergt heute das Tourismusbüro.

Trulli in Alberobello

Trulli in Alberobello

Alberobello und Umgebung

Um Alberobello herum befinden sich besonders viele Trulli. Beispielsweise ist Monti eine Gemeinde mit vielen Trulli. Hier kann man Trulli besichtigen, die meist keine Fenster und eine Doppelfassade aufweisen. Piccola ist ein kleines Dorf, das an engen und kurvenreichen Straßen errichtet wurde und sehr dicht bebaut ist. Einige Klilometer weiter entfernt liegt das Dorf Contrada Tortorella. Hier gibt es ein kleines, ganz besonderes Hotel mit nur 6 Zimmern, in dem wir einige Nächte verbrachten und es absolut weiterempfehlen können.

Das Nina Trulli Resort

Das 3-Sterne-Hotel „Nina Trulli Resort“ befindet sich in Contrada Tortorella und bietet die Möglichkeit in alten, renovierten Trulli zu wohnen. Es werden Superior-Zimmer, Junior Suiten und Suiten angeboten, denen es an nichts fehlt. Alle Zimmer sind mit einem Flachbild-TV ausgestattet. Einige davon verfügen zudem über einen bequemen Sitzbereich, eine Terrasse oder eine Veranda. Alle Trulli sind äußerst stilvoll und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Die Badezimmer sind klein und zweckmäßig aber designtechnisch top. Bademäntel und kostenfreie Pflegeprodukte liegen selbstverständlich bereit. Im gesamten Resort gibt es kostenfreies WLAN. Ein Highlight ist auch der große Pool im wunderschönen Garten. La dolce vita in Reinform! Ein traumhafter Innenhof und eine Lounge laden zum Verweilen ein. Ganz besonders erwähnen möchten wir auch das fantastische Restaurant. Ein echtes kulinarischer Erlebnis. An der Unterkunft stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Innenhof des Nina Trulli Resorts

Innenhof des Nina Trulli Resorts

Essen und Trinken im Trulli

Bei Italien denkt man auch sofort an das leckere italienische Essen. Und ohne Zweifel kann man sich in den Retaurants von Alberobello verwöhnen lassen. Wir orientieren wir uns meist an Tripadvisor oder an Empfehlungen von Einheimischen. Wer gut und günstig in einem Trulli essen möchte, dem sei das Restuarante Il Pinnacolo empfohlen. Auf Platz 1 von 91 Restuarants in Alberobello rangiert Paco Wines Eno-Winery. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art und definitiv nichts für Fast Food Fans. Hier gibt es auch eine exzellente Auswahl an TOP Weinen der Region, insbesondere der Primitivo. Dazu Finger-Food: Schinken, Käse, Brot. Was kann schöner sein.

Im Garten des Nina Trulli Resorts

Im Garten des Nina Trulli Resorts

Unterkünfte in Alberobello

Wer nicht auf Touristenmassen steht, der sollte Alberobello nicht in der Hochsaison besuchen. Hier kann es richtig voll werden. Wir empfehlen Euch das Frühjahr oder den Herbst. Wir selbst waren im September dort und fanden es wunderbar. Damit Euer Urlaub perfekt wird, muss auch die Unterkunft stimmen. Gerne beraten wir Euch hierzu. In einem Trulli zu übernachten ist schon etwas ganz Besonderes. Die kleinen Zimmer sind sogar schon recht günstig unter € 100,- zu haben. Für ein mehr an Luxus empfehlen wir Euch das bereits zuvor vorgestellte Nina Trulli, das allerdings ca. 10 km außerhalb von Alberobello liegt. Wir fuhren die Strecke mit unseren eBikes, was wir sehr empfehlen können.