Kreditkarten auf Reisen und im Urlaub

In Deutschland sind bargeldlose Zahlungsformern zwar noch nicht zur zwingenden Notwendigkeit geworden aber insbesondere durch Corona kommt man kaum mehr ohne eine Kredit- oder zumindest EC-Karte aus. Sofern man sich innerhalb der EU bewegt und eine EC-Karte besitzt, kommt man mit einigen Ausnahmen gut über die Runden. Sobald man aber ferne Länder bereist, ist eine Kreditkarte unabdingbar. Deshalb sollte man sich vor einer Reise Gedanken über die Anschaffung einer Kreditkarte machen.

Warum sollte ich bei Auslandsreisen eine Kreditkarte besitzen?

  1. Mit einer Kreditkarte lässt sich weltweit an (nahezu) jedem Geldautomaten Bargeld abheben.
  2. Man kann in jedem Geschäft, Hotel oder Restaurant das Kartenzahlung akzeptiert bezahlen.
  3. Für Mietwagen und Hotels kann die Kaution auf die Karte gebucht werden. Oftmals ist es auch gar nicht möglich einen Wagen ohne Kreditkarte zu mieten.
  4. Auch Reservierungen im Internet (Flüge, Touren, Züge etc.) werden häufig mit Kreditkarten abgesichert.

Welche Kreditkarte ist die Beste?

Grundsätzlich gibt es vier gängige Kartentypen:

  • Standard-Kreditkarte: Bei diesem Kreditkarten-Typ werden die angefallenen Umsätze einmal monatlich per Lastschrift vom Girokonto eingezogen. Dabei fallen keine Kreditzinsen an.
  • Debit-Kreditkarte: Bei diesem Kreditkarten-Typ zieht der Kartenherausgeber jeden Umsatz unmittelbar nach der Kartennutzung vom Girokonto ein.
  • Kreditkarte mit Teilzahlung: Bei diesen Kreditkarten gelten flexible Rückzahlungsoptionen, die jedoch auch höhere Kosten bedeuten. Bei einigen Karten lässt sich diese Teilzahlungsoption auch nicht abschalten.
  • Guthaben-Kreditkarte: Bei diesen sogenannten Prepaid-Kreditkarten muss der Kunde erst Geld einzahlen. Danach kann das eingezahlte Guthaben ausgeben werden – aber auch kein Cent mehr!

Im Urlaub können jede Menge unvorhersehbare und auch kostenintensive Dinge passieren. Hier wäre eine Guthaben-Kreditkarte im Ernstfall keine Hilfe. Wer also nach einer Kreditkarte für Urlaub und Reisen sucht, sollte von einer Prepaid-Kreditkarte Abstand nehmen und sich für eine kostenlose Standard-Kreditkarte entscheiden.

VISA oder Mastercard

Mit diesen Visa oder Mastercard kommt man überall auf der Welt zurecht. Unter Umständen empfiehlt es sich sogar zwei Karten (VISA & Mastercard) mitzunehmen. Auf Cuba beispielsweise sind Bargeldabhebungen fast ausschließlich mit VISA möglich. Andere Karten bieten zwar unter Umständen prima Zusatzleistungen, sind aber nicht so verbreitet oder werden aufgrund höherer Kosten (die der Verkäufer zahlen muss) nicht akzeptiert.

Kreditkarteneinsatz im Urlaub und auf Reisen

Beim Einsatz von Kreditkarten können – vor allem bei Nutzung im Ausland – etliche Gebühren anfallen. Wie hoch diese ausfallen, hängt im Wesentlichen von der Bank ab. Es gibt aber auch Kreditkarten mit denen man gebührenfrei Geld abheben kann. Dabei ist die Auswahl aber groß und das Angebot ändert sich auch ständig. Eine kostenlose Kreditkarte sollte beispielsweise mindestens kostenfreie Abhebungen bieten. Ein weiterer Pluspunkt wäre der Entfall der Jahresgebühr sowie der Fremdwährungsgebühr. Wir sind uns sicher, dass es die perfekte kostenlose Kreditkarte für jeden gibt.

Immer wieder empfohlene Kreditkarten für Reisen sind die DKB Karte oder auch die Visa-World Card