Project Description

Kreuzfahrten – da denken viele an endlose Weiten mit blauem Meer, an eine Seereise unter strahlendem Himmel. „Einmal im Leben eine Kreuzfahrt!“, dieser Wunsch steht mittlerweile bei vielen Menschen auf der To-Do-Liste. Durch vergleichsweise niedrige Preise und ein großes Marktangebot sind Kreuzfahrten heute für immer mehr Menschen möglich.

Das Angebot an Kreuzfahrten kann sich sehen lassen

Längst sind Kreuzfahrten keine reinen Luxusreisen mehr oder für ausschließlich reiche Leute. Von der kleinen Auszeit über ein langes Wochenende bis zur Polarexpedition, vom Abenteuer für den kleinen Geldbeutel bis zur Ozeanüberquerung in fast royalem Ambiente ist alles dabei.

Flusskreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt muss nicht aufs große Meer hinausführen. Auch eine Fahrt über die großen Flüsse Europas lohnt sich. Die Schiffe fahren entlang von Donau, Rhein oder Main und halten an malerischen Städten an, die zum Flanieren einladen. Während auf einer Reise entlang der Donau Städte wie Wien, Bratislava oder Budapest nicht fehlen dürfen, ist keine Fahrt entlang der Seine komplett ohne einen Halt in Paris. Europas Städte sind oft an Flüssen entstanden – und ihre Stadtzentren liegen oft direkt am Ufer. Die Schiffe bringen ihre Passagiere in vielen Fällen direkt in die Innenstadt, die sie so bequem zu Fuß entdecken können.

Keine Abstriche beim Komfort

Auf den kreuzfahrttypischen Komfort müssen Sie bei Ihrer Flusskreuzfahrt ebenfalls nicht verzichten. Was die Kulinarik, das Unterhaltungsangebot und die Erholung angeht stehen die kleineren Flussschiffe Ihren großen Geschwistern auf dem Meer in nichts nach. Dank ihrer kompakteren Größe – in der Regel finden maximal 280 Passagiere an Bord Platz – bieten die Schiffe eine familiäre Atmosphäre. Die geringere Passagierzahl ermöglicht eine persönlichere Atmosphäre und eine individuellere Betreuung durch die Crew.

Jede Kabine mit schöner Aussicht

Ein Highlight an der schlanken Bauweise der Flusskreuzer ist, dass diese ausschließlich mit Außenkabinen ausgestattet sind. So können Sie jederzeit den Blick auf atemberaubende Landschaften genießen. Übrigens: Flusskreuzfahrten sind der Geheimtipp für Personen mit sensiblem Magen! Schiffbare Flüsse sind ruhige Gewässer und ohne Seegang müssen Sie keine lästige Übelkeit befürchten.

Flusskreuzfahrt mit Urlaubsengel

Flusskreuzfahrt mit Urlaubsengel

Mini- und Kurzkreuzfahrten

Nicht nur die Flusskreuzfahrt eignet sich als Kurzurlaub. Viele Reedereien bieten auf dem Meer Kurz- und Minikreuzfahrten an, die in der Regel zwischen einem bis vier Tage dauern. Hierbei geht es über Nacht Richtung Ziel und tagsüber halten Sie in Häfen entlang der Route an. Dort haben die Gäste genug Zeit für Sightseeing, Shopping, Strandbesuche, Kulinarik, Radtouren und vieles mehr. Im Gegensatz zu längeren Seereisen verbringen Gäste bei solchen Kurztrips weniger Zeit an Bord des Schiffes.

Kurzkreuzfahrten sind eine Option für Eilige

Kurzkreuzfahrten sind besonders für diejenigen interessant, die wenig Zeit haben, aber unbedingt „mal raus“ müssen. Vor allem Reiseziele mit mediterranem und mildem Klima sowie vielen Sonnenstunden und ansprechenden Landschaften sorgen schnell für Urlaubsstimmung. Dann reicht selbst ein Kurztrip aus, um die Akkus wieder aufzuladen und neue Energie zu schöpfen.

Kürzerer Urlaub mit weniger Stress

Wegen der kurzen Dauer einer Minikreuzfahrt sorgen diese Reisen für wenig Stress vor oder nach dem Urlaub: Vor dem Urlaub muss wenig vorgearbeitet werden, nach dem Urlaub türmen sich keine Berge auf dem Schreibtisch auf. Außerdem ist eine Mini- oder Kurzkreuzfahrt für weniger betuchte Urlauber interessant. Und da ein wesentlich kleineres Budget für eine solche Reise nötig ist, brauchen Sie nicht lange auf Ihre Kreuzfahrt zu sparen. Trotzdem sparen sie nicht am Komfort und das unabhängig davon, ob Sie allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie verreisen wollen.

Schnupperfahrten für Kreuzfahrt-Neulinge

Wer noch nie eine Kreuzfahrt unternommen hat, für den ist ein kurzer Ausflug bestens geeignet. Nicht jeder ist sich vor der ersten Kreuzfahrt sicher, ob es das Richtige ist, direkt mehrere Wochen an Bord eines Schiffes zu bleiben. Mit einer Minikreuzfahrt lassen sich zudem Reedereien oder bestimmte Schiffe testen, falls Ihnen die Auswahl für eine längere Reise noch schwerfällt. So können Sie Angebote und Services schon einmal kennenlernen.

Kurz- oder Minikreuzfahrt als Reisebeginn

Schnupperkreuzfahrten werden weltweit angeboten. Niemand ist an deutsche Häfen gebunden. Warum nicht einen längeren Karibikurlaub mit einer Kurzkreuzfahrt beginnen? Eine Kurzkreuzfahrt bietet einen größeren Überblick über die Region, durch die sie führt und bietet die Gelegenheit, Orte zu besuchen, die sonst zu weit weg für einen Tagesausflug wären.

Kreuzfahrten für Singles mit Urlaubsengel

Kreuzfahrten für Singles mit Urlaubsengel

Single- und Familienkreuzfahrten

Für Singles und Familien stellen Kreuzfahrtveranstalter spezielle Angebote zur Verfügung, damit auch der Urlaub allein zu einem Erlebnis wird und der Trip mit der Familie zu einer echten Erholung.

Singles reisen allein, aber nicht einsam

Für Singles ist eine Kreuzfahrt ein guter Weg, auf einer Reise schnell Anschluss zu anderen Alleinreisenden zu finden. Nicht nur bieten Kreuzfahrten viele Programme und Aktivitäten für Alleinreisende, sondern auch einen – durch die geringe Größe des Schiffes – engen Kontakt. Auf einem Kreuzfahrtschiff können Gäste aus einer Vielzahl an Programmen und Aktivitäten wählen, die sich speziell an Alleinreisende richten: Häufig gibt es direkt zu Beginn der Schiffsreise Kennenlernabende, Single-Treffs oder Bartouren. Während der Reise selbst können Sie z.B. bei Themenabenden zwanglos Gleichgesinnte kennenlernen.

Anschluss finden? Kein Problem!

Dazu erleichtert die meist freie Platzwahl in den Buffet-Restaurants der Kreuzfahrtschiffe die Kontaktaufnahme zu den Mitreisenden. Tanzabende laden zur Geselligkeit ein, denn die Tanzlehrer sind stets darauf bedacht, dass alle Teilnehmenden einen Tanzpartner bekommen. Es lohnt sich also, mutig zu sein – immerhin gelten Kreuzfahrer als ein fröhliches und offenherziges Völkchen!

Mit der ganzen Familie auf Kreuzfahrt

Hartnäckig hielt sich lange Zeit das Vorurteil, dass Kreuzfahrten Luxusreisen und damit viel zu teuer für mehrköpfige Familien sind. Aber das ist längst nicht mehr zeitgemäß und viele Reedereien warten mit maßgeschneiderten Angeboten für das Urlaubsabenteuer mit Kind und Kegel auf.

Für sehr kleine Kinder sind längere Reisen noch sehr anstrengend, hier eignen sich am besten die oben genannten Kurz- oder Flusskreuzfahrten im näher gelegenen Umfeld. Sobald der Nachwuchs aber aus dem Gröbsten raus ist, kann es auf große Fahrt gehen, z.B. in die Karibik!

Familienkreuzfahrt heißt Action für die Kinder und Erholung für die Erwachsenen

Das Wichtigste ist, dass der Veranstalter sowohl für Eltern wie Kinder die passenden Aktivitäten anbietet. Dank Kids Club für die Kleinen, Teens-Ausflügen für Jugendliche und zahlreichen weiteren Workshops sowie Spiel- und Sportangeboten können Mama und Papa entspannt traute Zweisamkeit genießen und sich richtig erholen. Da wird die Kreuzfahrt mit der Familie allen Urlaubswünschen gerecht.

Blick durchs Bullauge auf das Meer - Kreuzfahrten mit Urlaubsengel

Blick durchs Bullauge auf das Meer – Kreuzfahrten mit Urlaubsengel

Expeditionskreuzfahrten – Auf den Spuren der alten Postschiffe

Besonders Abenteuerlustige haben sicher schon einmal davon geträumt, die Nordlichter während einer Grönland Kreuzfahrt zu bewundern, die gewaltigen Eisberge der Arktis zu sehen oder die einzigartige Tierwelt der Galapagos Inseln zu bestaunen. Mit einer Expeditionskreuzfahrt ist es tatsächlich möglich, beeindruckende Naturräume und Regionen zu entdecken, die auf konventionellen Wegen nicht so leicht erreichbar wären.

Kreuzfahrt durch die Fjorde in Norwegen

Auf den Spuren der Postschiffe führt eine der schönsten Expeditionskreuzfahrten entlang der norwegischen Küste. Mit Hurtigruten lässt sich Norwegen – eines der größten Länder Europas – vom Wasser aus entdecken. Die vergleichsweise kleinen Expeditionsschiffe der Hurtigruten Kreuzfahrten fahren entlang der Küste Norwegens zu vielen verschiedenen Zielen, die anderen Kreuzfahrtschiffen aufgrund ihrer Größe verwehrt bleiben. Und da, wo die Fahrt für die meisten wegen der fehlenden Eisklasse endet, fängt die der Hurtigruten erst an:

Entlang der gut 25.000 Kilometer langen Atlantikküste bietet das Land die pure Natur – man begegnet Meeressäugern wie Orcas, Buckelwalen und Pottwalen, die dafür berühmt sind in bis zu 3.000 Metern Tiefe nach Riesenkalmaren zu jagen. Die Wale tummeln sich in den Schären Norwegens und in den bis an die Küste reichenden Wäldern leben Luchse, Wölfe, vereinzelt Bären und natürlich Elche.

Reisen durch malerische Fjorde

Die malerische Fjordlandschaft besticht durch eindrucksvolle Wasserfälle und riesige Gebirgsketten, worin z.B. der berühmte Geirangerfjord eingebettet ist. Darüber hinaus locken Naturphänomene wie die Nordlichter und die Mitternachtssonne. Während der Midnattsol (Mitternachtsonne) zwischen Mai und August geht die Sonne nahe dem norwegischen Nordkapp 76 Tage lang nicht unter.

Daneben laden Städte wie Oslo, Bergen, Stavanger und Trondheim zum Verweilen ein.

Norwegen lässt sich mit einer Hurtigruten Kreuzfahrt bequem von den Häfen in Hamburg, Kiel oder Warnemünde erkunden. Aktuelle Angebote!

Mit Hurtigruten auf Norwegen Kreuzfahrt

Mit Hurtigruten auf Norwegen Kreuzfahrt

Kreuzfahrten kritisch betrachtet

So wunderbar und erlebnisreich eine Kreuzfahrt auch scheint, gibt es dennoch einen Wermutstropfen: Kreuzfahrten gelten als ausgesprochen schädlich für die Umwelt.

Das größte Problem bei der Kreuzschifffahrt

Der Nabu (Naturschutzbund Deutschland) hat ausgerechnet, dass ein Kreuzfahrtschiff pro Tag in etwa so viele Stickoxide ausstößt wie 421.000 Autos. Dazu kommen gewaltige Feinstaub- und Schwefeldioxidemissionen. Der Treibstoff der großen Schiffe ist in der Regel giftiges Schweröl. Denn auf See gelten andere Schadstoffregelungen als an Land, sodass fast alle Kreuzfahrtschiffe mit giftigem Schweröl fahren. Im jährlichen Kreuzfahrt-Ranking des Nabu fallen damit fast alle 76 untersuchte Schiffe durch, selbst wenn Partikelfilter eingesetzt werden, die besonders schädliche Rußpartikel entfernen sollen.

Kreuzfahrten und Nachhaltigkeit – geht das?

Wer nicht auf eine Kreuzfahrt verzichten möchte, kann das jährliche Kreuzfahrt-Ranking des Nabu zu verfolgen, um ein Kreuzschiff zu finden, das mindestens Rußpartikelfilter einsetzt. Bei der Anreise sollten Sie auf jeden Fall Kreuzfahrten buchen, bei denen der Abreiseort mit Bus oder Bahn erreicht werden kann, Anreisen mit dem Flugzeug sollten Sie meiden. Selbst das Auto ist hier die bessere Wahl.

Außerdem empfiehlt das Umweltbundesamt, die verursachten Treibhausgase zu kompensieren, beispielsweise mit atmosfair. Infos dazu und zum klimafreundlichen Reisen finden Sie in unserem Reiseratgeber.

Eine Alternative ist die AIDAnova

Bis heute ist der Kreuzfahrtanbieter AIDA das einzige Unternehmen weltweit, das mit der Helios-Klasse Kreuzfahrtschiffe auf See schickt, die kein Schweröl tanken. Das erste Schiff dieser neuen Generation ist die AIDAnova – sie nutzt Flüssiggas als Treibstoff und erfüllt auch die strengen Kriterien des Blauen Engels – dem Umweltzeichen der Bundesregierung. Das innovative Antriebssystem soll für eine starke Verringerung von Emissionen sorgen und ist mitunter einer der Meilensteine im Green Cruising Konzept von AIDA. Damit bietet die Reederei eine echte Alternative zu Schiffen mit konventionellem Treibstoff.

Update 19.10.2021: Das Magazin STERN hat zusammen mit Scope ESG Analysis ein Ranking der umweltfreundlichsten und sichersten Kreuzfahrtschiffe veröffentlicht. Dabei geht es unter anderem darum, welchen Beitrag die Schiffe zur Erreichung der Klimaziele leisten. Zum Bericht

AIDAnova - Kreuzfahrtschiff mit dem Umweltzeichen Blauer Engel

AIDAnova – Kreuzfahrtschiff mit dem Umweltzeichen Blauer Engel