Karlsbad in Tschechien – Stadt der Kolonnaden.

Coronabedingt haben wir unseren geplanten Portugalurlaub kurzfristig storniert und haben uns mit dem Auto auf den Weg gemacht. Wir starteten in Bayreuth, wo wir eine Nacht verbrachten und fuhren am nächsten Tag über die Grenze nach Tschechien. Unser Ziel: Karlsbad (Karlovy Vary), die Stadt der Kolonnaden. Auf dem Weg dorthin besuchten wir noch das kleine Dorf Loket, dessen wunderschöne, historische Altstadt unter besonderem staatlichen Schutz steht. Wegen seines Stadtbildes wird Loket auch oft als Böhmisches Rothenburg bezeichnet.

Diana Turm, Mineralwasserquellen und Thermen.

In Karlsbad gibt es 12 Mineralquellen deren Thermalwasser seit dem 16. Jahrhundert zur Behandlung von Krankheiten genutzt wird. Das Mineralwasser soll aus kleinen Schnabeltassen, die es überall zu kaufen gibt, getrunken werden. Natürlich haben wir uns professionell mit so einer Schnabeltasse ausgerüstet und gingen auf Probiertour. Ehrlich gesagt, schmeckt das Wasser der Therme – im Gegensatz zu den Bieren – ziemlich scheußlich. 

Aber neben dem Mineralwasser der Therme gibt es noch viele andere Attraktionen und es ist wunderschön hier. So viel prächtige Gebäude, Kirchen, Geschäfte und Restaurants hätten wir gar nicht erwartet. Bspw. der Diana-Turm Karlsbad. Der steinerne Aussichtsturm ragt 547 m über dem Grandhotel Pupp auf in denHimmel. Er wurde 1914 gebaut und bietet einen fantastischen Blick auf ganz Karlsbad und Umgebung. Zum Diana-Turm gelangt man entweder zu Fuß durch den Wald oder per Seilbahn. Die Fahrt in der Standseilbahn, inklusive Zwischenstopp an der Station „Jelení skok“, dauert nur wenige Minuten.

Russisch-Orthodoxe Kirche St. Peter und Paul.

Ein weiteres Highlight ist die russisch-orthodoxe Kirche St. Peter und Paul. Die üppig verzierte byzantisierende russisch-orthodoxe Kirche besitzt 5 goldene Kuppeln, die in der Sonne glänzen. Dieses Juwel wurde in den Jahren 1893 – 1898 im damals schönsten Viertel von Karlsbad erbaut.

Boutique Hotel Golden Key, Karlsbad.

Wir wohnen im Boutique Hotel Golden Key, das wir auch uneingeschränkt empfehlen können. Sehr gepflegte Zimmer in einem restaurierten Gebäude. Das Hotel liegt äußerst zentral, direkt in der Fußgängerzone und in unmittelbarer Nähe zum sprudelnden Geysir, den Marktkolonnaden und unzähligen Restaurants. Das Essen ist übrigens auch extrem deftig und lecker!

Restaurantempfehlung: Das Restaurant Tusculum Karlsbad fanden wir ganz hervorragend. Zwar etwas teurer aber die fantastisch arrangierten Menüs überzeugen.