Praslin Seychellen und die Coco de Mer

Seit Samstag sind wir auf Praslin, der zweitgrößten Seychelleninsel. Praslin ist gerade mal 38 qkm groß, mit 8.000 Einwohnern nach Mahé die am dichtesten besiedelte Seychellen Insel und berühmt für Traumstrände und riesige Kokosnüsse. Kokosnüsse gibt es zwar überall in den Tropen aber eine spezielle Art gedeiht nur auf den Seychellen. Im dichten, grünen Dschungel der Insel wächst die Coco de Mer. Die weltweit größte Kokosnuss und der größte Samen im Pflanzenreich, kommen nur auf Praslin und der Nachbarinsel Courieuse vor.

Riesenschildkröten in freier Wildbahn

In diesem Naturreservat leben zudem Riesenschildkröten in freier Wildbahn. Urlauber aus aller Welt fühlen sich von der einzigartigen Vegetation, den wunderschönen Stränden und der angenehmen Überschaubarkeit angezogen. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die Tiere aus nächster Nähe zu bewundern. Wir wanderten quer über die Inseln und konnten an der Anse Jose wunderbar schnorcheln. Neugierige, bunte Fische nur wenige Meter vom Strand. Am Abend dann noch ein Essen mit Blick auf beleuchtete Granitfelsen im Sonnenuntergang. So kann es weitergehen 😍.

Anreise

Die übliche Anreise erfolgt mit der Fähre in etwa 50-60 Minuten von Mahé aus. Alternativ kann man auch mit dem Propellerflugzeug in ca. 15 Minuten von Mathe übersetzen. Dies ist allerdings deutlich teurer. Die Inselbewohner leben außer vom Tourismus hauptsächlich von der Landwirtschaft und der Fischerei. Praslin ist nicht überlaufen und konnte sich ihren Charme erhalten, und wer Ruhe und Natur liebt, wird hier gewiss auf seine Kosten kommen. Vor allem während einer Wanderung oder Rundfahrt gibt es unzählige Ausblicke, bei denen einem der Atem stocken kann: Feinsandige Buchten mit kristallklarem Wasser, dichte Urwälder, Palmen, Takamakabäume, Wasserfälle und vieles mehr.

Bei Fragen kommt gerne auf uns zu!

#urlaubsengel #seychelles #mahe #praslin #paradise #visitseychelles