Von der Skelettküste ging’s nun wieder ins Hinterland in Richtung Etosha-Park. Unterwegs trafen wir auf Himbafrauen, denen wir handgemachten Schmuck abkauften und die sich dann bereitwillig fotografieren ließen. Kurz vorm Grootbergpass dann das wohl Unvermeidliche bei einem Namibia-Urlaub – eine Reifenpanne. Ein spitzer Stein steckte im Profil und die Luft entwich hörbar aber langsam. Wir fuhren vorsichtig weiter und schafften es tatsächlich noch weitere 8 km bis zur Grootberg-Lodge, wo wir eh übernachten wollten. Kaum am Gate angekommen wurde der Reifen vom Servicepersonal fix gewechselt und der andere innerhalb einer Stunde repariert. Glück im Unglück 🙂.

Der Lage der Lodge, die kleinen Hütten mit Blick ins Tal, der nächtliche Sternenhimmel und die Tierwelt sind absolut atemberaubend – das Personal extrem engagiert und zuvorkommend. Wir sind begeistert!

#urlaubsengel #urlaub